Navigation und Service

Wärmeschutz für Sonderfälle

Start

In einer Vielzahl von Sonderfällen können die Anforderungen der Energieeinsparverordnung an Bestandsgebäude nicht bzw. nicht vollständig umgesetzt werden. Ziel der Untersuchung war es, insbesondere für derartige Sonderfälle Handlungsanleitungen und Planungshilfen zur möglichst weit gehenden Umsetzung der Ziele der Energieeinsparverordnung zu entwickeln.
Projektlaufzeit: Januar 2007 - Juni 2008

In einer Vielzahl von Sonderfällen (Denkmalschutz, Fachwerk, …) können die Anforderungen der Energieeinsparverordnung (EnEV 2007) an Bestandsgebäude nicht bzw. nicht vollständig umgesetzt werden, weil sie sich nicht wirtschaftlich darstellen lassen, den Erhalt der Bausubstanz beeinträchtigen oder sich nicht mit Anforderungen aus anderen Rechtsbereichen, etwa dem Denkmalschutz, vereinbaren lassen. In diesen Fällen werden oft die Möglichkeiten für Ausnahmen und Befreiungen von den Anforderungen der Energieeinsparverordnung zum Tragen kommen. Durch die Inanspruchnahme dieser Möglichkeiten bleibt jedoch das im Einzelfall vorhandene Energieeinsparpotential teilweise unausgeschöpft.

Um hier Abhilfe zu schaffen, wurden im Rahmen der Forschungsarbeit einzelne Situationen herausgegriffen und untersucht, die derartige Sonderfälle darstellen und in der Regel zur Beantragung einer Befreiung bzw. Ausnahmeführen. Hierbei handelt es sich um

  • Gebäude mit besonderer Außengestaltung wie Sichtbeton-,Sichtmauerwerk- und Stuckfassaden,
  • Fachwerkbauten mit außensichtbarem Fachwerk,
  • bauphysikalische Schwachstellen in der Außenwand wie auskragende Deckenplatten (Balkon bzw. Vordach),
  • begeh- und befahrbare Flachdachkonstruktionen,
  • Erdgeschossfußböden, die mangels Unterkellerung nicht von unten saniert werden können und
  • versetzte Reihenhäuser, bei denen eine Außendämmung in ausreichender Stärke die Grundstücksgrenze überschreiten würde.

Ziel der Untersuchung war es, insbesondere für derartige Sonderfälle Handlungsanleitungen und Planungshilfen zur möglichst weitgehenden Umsetzung der Ziele der Energieeinsparverordnung zu entwickeln.

Auftragnehmer des Projektes war der Lehrstuhl für Bauphysik der Technischen Universität München.

 

Diese Seite

© Copyright by BBR. Alle Rechte vorbehalten. - 2013