Navigation und Service

Energiesparrecht im mitteleuropäischen Vergleich - energetische Anforderungen an Neubauten

BBSR-Online-Publikation 11/09, Hrsg.: BMVBS, April 2009

Die vorliegende Vergleichsstudie soll zeigen, welche Energieeffizienz-Anforderungen in verschiedenen europäischen Ländern eingehalten werden müssen, wenn ein neues Gebäude errichtet werden soll. Aufgrund der sehr unterschiedlichen Methoden und Traditionen ist ein exakter Vergleich der in den verschiedenen Ländern bestehenden Anforderungen kaum möglich. Daher greift die Studie auf drei Modellgebäude zurück, an Hand derer jeweils für jedes Land ermittelt wird, welche energetische Qualität mindestens vorliegen muss, damit eine Realisierung als Neubau möglich ist: ein Einfamilienhaus, ein Mehrfamilienhaus und ein Schulgebäude. Für jedes teilnehmende Land (bzw. Region) wurde die energetische Qualität der thermischen Hülle bestimmt, die notwendig ist, um die gesetzlichen Anforderungen gerade einzuhalten. Für die Länder, in denen der geforderte Wärmeschutz über eine Gesamteffizienz-Anforderung auch von der Art des Heizsystems oder dem Energieträger abhängt, wurden die Versorgungssysteme entsprechend variiert.

Das wichtigste Ergebnis für jedes der drei Modellgebäude ist eine Vergleichstabelle, die für die verschiedenen Länder und differenziert nach Heizsystem-Typen den Wärmetransferkoeffizient Transmission (eine Art mittlerer U-Wert) gegenüberstellt. Um auch die Ergebnisse von verschiedenen Versorgungssysteme vergleichen zu können, wurde der Primärenergiebedarf nach deutscher Energieeinsparverordnung (EnEV 2007) für jede Kombination Hüllfläche/Anlagentyp berechnet. Die Studie wurde durchgeführt unter Mitwirkung von Experten aus elf Europäischen Mitgliedsländern: Deutschland, Österreich, Tschechien, Polen, Schweden, Dänemark, England, Niederlande, Belgien, Luxemburg und Frankreich.

Bearbeitung:
Institut Wohnen und Umwelt GmbH, Darmstadt (Auftragnehmer)
Tobias Loga, Dr. Jens Knissel, Dr. Nikolaus Diefenbach

Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung, Bonn
Horst-Peter Schettler-Köhler (Leitung) [Kontakt]

ISSN 1868-0097, urn:nbn:de:0093-ON1109R224

Inhalt

1 Zusammenfassung

2 Zielsetzung und Vorgehen

3 Methodik
3.1 Vorgehen
3.2 Grenzen der Übertragbarkeit

4 Modellgebäude 1: Reihenendhaus
4.1 Thermische Hülle
4.2 Anlagentypen
4.3 Ergebnisse für den Wärmeschutz
4.4 Primärenergiebedarf gemäß deutscher Energieeinsparverordnung (EnEV 2007)

5 Modellgebäude 2: Mehrfamilienhaus
5.1 Thermische Hülle
5.2 Anlagentypen
5.3 Ergebnisse für den Wärmeschutz
5.4 Primärenergiebedarf gemäß deutscher Energieeinsparverordnung (EnEV 2007)

6 Modellgebäude 3: Schule
6.1 Thermische Hülle
6.2 Anlagentypen
6.3 Ergebnisse für den Wärmeschutz
6.4 Primärenergiebedarf gemäß deutscher Energieeinsparverordnung (EnEV 2007)

7 Resümee

Anhang
Anhang 1: Definition des Modellgebäudes 1 - Reihenendhaus
Anhang 2: Definition des Modellgebäudes 2 - Mehrfamilienhaus
Anhang 3: Definition des Modellgebäudes 3 - Schule

Diese Seite

© Copyright by BBR. Alle Rechte vorbehalten. - 2013