Zum 1. November 2020 hat das Gebäudeenergiegesetz (GEG) das bisherige Energieeinsparungsgesetz (EnEG), die bisherige Energieeinsparverordnung (EnEV) und das bisherige Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz (EEWärmeG) abgelöst. Aus diesem Grund wird das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung das Infoportal Energieeinsparung in Kürze an den neuen Rechtsstand anpassen. Die Arbeiten dazu laufen mit Hochdruck. Der neue auf das GEG umgestaltete Internetauftritt wird innerhalb der nächsten Wochen zur Verfügung stehen.

Navigation und Service

Heizungsanlagen-Verordnung (HeizAnlV)

this page in english

Die "Verordnung über energiesparende Anforderungen an heizungstechnische Anlagen und Brauchwasseranlagen (Heizungsanlagen-Verordnung - HeizAnlV)" stellte Anforderungen an die Ausstattung und die Auslegung von Zentralheizungen mit Wasser als Wärmeträger sowie an Warmwasseranlagen. Bestimmte Anforderungen insbesondere bezüglich der Regelung galten darüber hinaus auch für Einzelheizgeräte.

Die Verordnung wurde am 22. September 1978 erstmals erlassen, trat am 1. Oktober 1978 in Kraft und wurde in den über 20 Jahren ihres Bestehens viermal novelliert. Seit 1982 enthält die Heizungsanlagen-Verordnung auch Vorschriften zur Nachrüstung von Regelungseinrichtungen.

Mit Aufhebung der Heizungsbetriebsverordnung wurden 1989 in die Heizungsanlagen-Verordnung auch einzelne Anforderungen an den Betrieb der Anlagen aufgenommen.

2002 wurden Heizungsanlagen-Verordnung und Wärmeschutzverordnung zur Energieeinsparverordnung zusammengefasst.

Textstände der Heizungsanlagen-Verordnung:

Diese Seite

© Copyright by BBR. Alle Rechte vorbehalten. - 2013