Navigation und Service

Wissenschaftliche Begleitung der Fortschreibung der amtlichen Bekanntmachungen der Regeln zur Datenaufnahme und Datenverwendung zur Erstellung von Energieausweisen (für Wohn- und Nichtwohngebäude)

Insbesondere für die Ausstellung von Energieausweisen für Bestandsgebäude nach der Energieeinsparverordnung müssen in der Praxis Vereinfachungen vorgenommen werden, um einen unnötigen Aufwand bei der Datenaufnahme zu vermeiden. Die Bekanntmachungen der Regeln zur Datenaufnahme und Datenverwendung sollen den Akteuren hierbei Rechtssicherheit geben. Getrennt für den Wohn- bzw. Nichtwohngebäudebestand enthalten sie eine Reihe von Angaben zur Vereinfachungen bei der energetischen Bewertung von Gebäuden. Dies umfasst Erleichterungen bei der Aufnahme der Maße und der Eigenschaften der Gebäudehülle sowie zahlreiche Kennwerte von häufig im Gebäudebestand genutzter Anlagentechnik. Das vorliegende Projekt diente der Begleitung der zweiten, im Zusammenhang mit dem Erlass der Energieeinspar-verordnung 2013 stehenden Fortschreibung der Bekanntmachungen.

Projektlaufzeit: Oktober 2012 bis August 2014

Insbesondere für die Ausstellung von Energieausweisen für Bestandsgebäude nach der Energieeinsparverordnung müssen in der Praxis Vereinfachungen vorgenommen werden, um einen unnötigen Aufwand bei der Datenaufnahme zu vermeiden. Die Bekanntmachungen der Regeln zur Datenaufnahme und Datenverwendung sollen den Akteuren hierbei Rechtssicherheit geben. Getrennt für den Wohn- bzw. Nicht-wohngebäudebestand enthalten sie eine Reihe von Angaben zur Vereinfachungen bei der energetischen Bewertung von Gebäuden. Dies umfasst Erleichterungen bei der Aufnahme der Maße und der Eigenschaften der Gebäudehülle sowie zahlreiche Kennwerte von häufig im Gebäudebestand genutzter Anlagentechnik. Das vorliegende Projekt diente der Begleitung der zweiten, im Zusammenhang mit dem Erlass der Energieeinsparverordnung 2013 stehenden Fortschreibung der Bekanntmachungen.

Die Evaluierungen des Energieausweissystems, Feldtests von Anlagentechnik in Bestandsgebäuden, Rückmeldungen aus der Praxis an den Verordnungsgeber und auch die Erfahrungen des Forschungsnehmers haben an einer Reihe von Stellen Überarbeitungsbedarf und Verbesserungsmöglichkeiten erkennen lassen. Gegenstand des vorliegenden Projekts war die Prüfung dieser Sachverhalte und die Ausarbeitung von konkreten Formulierungsvorschlägen für eine Neufassung der Bekanntmachungen.

Da sich auch die den Berechnungen zu Grunde liegenden Normen zwischenzeitlich geändert haben, bestand auch in den Normverweisen Anpassungsbedarf. Dies betrifft vor allem die Neufassung der DIN V 18599 mit der Ausgabe Dezember 2011. Die nötigen Änderungsvorschläge waren im Rahmen des Projektes zu erarbeiten.

Überdies sollte der Forschungsnehmer während des Abstimmungsprozesses über die konkrete Umsetzung der unterbreiteten Vorschläge beratend zur Verfügung stehen.

Auftragnehmer des Forschungsprojektes war die TÜV Technische Überwachung Hessen GmbH, Darmstadt.

Zusatzinformationen

Kontakt

Hans-Peter Lawrenz
Referat II 2 - Energieeinsparung, Klimaschutz
Tel.: +49 228 99401-1331

Diese Seite

© Copyright by BBR. Alle Rechte vorbehalten. - 2013