Navigation und Service

Kosten energierelevanter Bau- und Anlagenteile bei der energetischen Modernisierung von Wohngebäuden

Ergebnisse

Über Regressionsanalysen wurden Kostenfunktionen für die Vollkosten (Gesamtkosten) bzw. für die energiebedingten Mehrkosten der Maßnahmen abgeleitet.

Die Ergebnisse aus den Auswertungen wurden im Rahmen eines Expertenworkshops unter Beteiligung der betroffenen Fach- und Interessenskreise diskutiert und im Lichte der Erkenntnisse aus dem Gespräch fortgeschrieben.

Darüber hinaus leitet der Gutachter zwei wesentliche Erkenntnisse aus den Auswertungen ab:

  • In der Regel ist der unmittelbare Zusammenhang zwischen der energetischen Qualität einer Maßnahme und den abgerechneten Kosten gering. Das heißt, offensichtlich werden die Kosten energiesparender Maßnahmen wesentlich auch durch Faktoren bestimmt, die ursächlich nicht im Zusammenhang mit der Verbesserung der energetischen Qualität in Verbindung stehen.
  • Zudem ist das 95%-Konfidenzintervall der Kostenfunktionen in der Regel relativ groß. Dies bedeutet, dass im konkreten Einzelfall die Kosten für die Maßnahmen deutlich über den "typischen" Kosten nach der Kostenfunktion liegen können - aber auch deutlich darunter. Dies entspricht der baupraktischen Erfahrung und muss bei der Übertragung der Ergebnisse auf den konkreten Einzelfall berücksichtigt werden.

Zusatzinformationen

Logo des Innovationsprogramms Zukunft Bau
[Quelle:: BMI/BBSR]

Kontakt

Andrea Vilz
Referat II 2 - Energieeinsparung, Klimaschutz
Tel.: +49 228 99401-2720

Weitere Infos

Diese Seite

© Copyright by BBR. Alle Rechte vorbehalten. - 2013